Fachgruppen

Die Eckdaten der Schweizer Medizintechnik-Branche sind beeindruckend. Die Schweiz hat die weltweit höchste Konzentration an Medizintechnik-Firmen und die Branche ist einer der am stärksten diversifizierten und globalisierten Industriezweige des Landes. 3720 Unternehmen mit rund 48 000 Menschen sind auf den verschiedenen Gebieten der Medizintechnik tätig (Quelle NZZ am Sonntag vom 1. Mai 2011).

Die IPQ Fachgruppen setzen alles daran, den Wissensstand und Erfahrungsschatz der Medizintechnik-Industrie Schweiz in verschiedenen Bereichen (z. B. Regulatory Affairs, Normierung und Qualitäts-Management) zu verbreitern und zu fördern. Dies kann anhand von Fachgruppensitzungen, aber auch durch spezifische Aktivitäten im Rahmen von Tagungen, Workshops oder Seminaren stattfinden.

Als Fachgruppen mit fundiertem Know-how in den einzelnen Bereichen stellen wir sicher, dass die Interessen der schweizerischen Medizintechnik-Industrie vertreten werden. Diese Aktivitäten werden, wenn immer möglich, in Zusammenarbeit mit Swissmedic, BAG, MedTech Europe und/oder anderen Partnern stattfinden. Ebenfalls dienen die einzelnen IPQ Fachgruppen für ihre Mitglieder als wichtige Anlaufstelle zu den verschiedenen Themen im jeweiligen Fachbereich.

Die IPQ Fachgruppen pflegen in enger Zusammenarbeit mit dem Schweizer Medizintechnikverband - Swiss Medtech und stellen sicher, dass zentral organisierte Veranstaltungen und/oder Lehrgänge zukünftig wichtige und industrieorientierte Thematiken abdecken werden.

Die IPQ Fachgruppen sind als Profitcenter innerhalb der IPQ Organisation angegliedert und haben Anrecht, im Vorstand vertreten zu sein. Damit soll sichergestellt werden, dass die Kommunikation und die Zielsetzungen der Fachgruppe im Einklang mit den Zielen von IPQ stehen und die Ressourcen auch entsprechend eingesetzt werden.

Die IPQ Fachgruppen unterscheiden sich von anderen, in ähnlichen Bereichen tätigen Gruppen durch eine unbürokratische, kompetente, autonome und transparente Struktur. Durch rechtzeitige Informationen aus erster Hand wollen wir die Mitglieder fachgerecht informieren und unterstützen. Der persönliche Kontakt mit anderen Experten aber auch mit den Behörden soll auch für KMUs die Möglichkeit bieten sich im regulierten Bereich «zu Hause» zu fühlen.

 

IPQ VERANSTALTUNGEN

RA-Fachgruppe Meetings 2019

Dienstag, 2. April 2019
IVF Hartmann AG, Neuhausen am Rheinfall SH

Anmeldung per E-Mail an O. Antunes

Jahresprogramm der MS-Fachgruppe

Meeting 1/19
Termin: Do. 14. März 2019
Zeit: 13.30 bis 16.00 Uhr
Thema: ISO 13485:2016 - die erweiterten Anforderungen an einen potentiell risikorelevanteren Zulieferer

Meeting 2/19
Termin: Do. 23. Mai 2019
Zeit: 13.30 bis 16.30 Uhr
Thema: ISO 13485:2016, Die erweiterten Anforderungen an ein risikobasiertes QMS

Meeting 3/19
Termin: Do. 22. August 2019
Zeit: 13.30 bis 16.30 Uhr
Thema: ISO 13485:2016, Statistische Methoden — Wie erfülle ich die Normanforderungen? Wann sind statistische Methoden zwingend anzuwenden?

Meeting 4/19
Termin: Do. 21. November 2019
Zeit: 13.30 bis 16.30 Uhr (ab 12 Uhr, gemeinsames Mittagessen)
Thema: Qualitätsbewusstsein: Wie fördere ich das Qualitätsbewusstsein der Mitarbeiter bei der Umsetzung der QMS-Vorgaben?

Ort
Hightech Zentrum Aargau AG
Badenerstrasse 13, 5200 Brugg
(direkt am Bahnhof/Autoparkhalle im Haus)
Tel. 056 560 50 50
info@hightechzentrum.ch www.hightechzentrum.ch

Anmelden
info@ipq.ch oder Serdar Gelebek